OPEN CALLS

ÜBERSICHT

Klicken Sie auf den Link um zum jeweiligen Open Call zu kommen.

HAUS- UND VERANSTALTUNGSTECHNIKER*IN

PAS # 88 I MIND YOUR STEP

DEAF PERFORMER*IN I TAUBE PERFORMER*IN GESUCHT

DA GEHT DOCH WAS - WORKSHOP MIT MITGLIEDERN DES ENSEMBLE DIVERS

NORMAL´NO I OPEN CALL FOR UKRAINIAN ARTISTS


 

HAUS + VERANSTALTUNGSTECHNIKER*IN BEI ZEITRAUMEXIT

zeitraumexit sucht für den Bereich Haus- und Veranstaltungstechnik ein*e Mitarbeiter*in (m/w/d) für eine unbefristete Stelle auf Teilzeitbasis. Eintrittsdatum: Ab sofort oder später

ZU DEN AUFGABEN DER HAUS- UND VERANSTALTUNGSTECHNIK GEHÖREN

-    Technische Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen verschiedener Art
-    Pflege des Licht-, Ton- und Videoinventars
-    Theaterlicht, Ton- und Videoeinrichtungen
-    Betreuung von Gastkünstler*innen + Produktionen
-    Bühnenaufbau, -umbau und -abbau
-    Unterstützung bei Ausstellungsaufbauten und -abbauten
-    Betreuung von Vermietungen (technischer Support, Ausstattung)
-    Betreuung der Haustechnik, Lagerverwaltung, Wartungs- und Reparaturarbeiten
-    Mitarbeit bei der organisatorischen Vorbereitung von Gastspielen und Festivals

DAS BRINGEN SIE MIT

-    Kenntnisse  in Licht- und/oder Tontechnik (Ausbildung als Veranstaltungstechniker*in gewünscht, jedoch nicht zwingend erforderlich)
-    Allgemeine technische und handwerkliche Kenntnisse
-    Englisch (gute Kenntnisse)
-    Führerschein mit Fahrpraxis
-    Flexibilität, eigenverantwortliches Arbeiten, Teamfähigkeit
-    Bereitschaft zur Arbeit in den Abend- und Nachtstunden oder am Wochenende

zeitraumexit fördert und produziert Kunst und besetzt dabei die Zwischenräume der Genres und sozialen Felder. Als kleines Team aus acht freien und festangestellten Mitarbeiter*innen in Teil- und Vollzeit realisieren wir ein Jahresprogramm aus Performances, Ausstellungen, Konzerten und genreübergreifenden Themenschwerpunkten. Biennal setzen wir außerdem das internationale Live-Art Festival WUNDER DER PRÄRIE um. Unsere Zusammenarbeit ist zeitlich sehr flexibel, eigenständig und beruht auf enger Kommunikation. Wir ermöglichen soweit die Veranstaltungen es zulassen, freie Arbeitszeiteinteilung, die Möglichkeit zum Homeoffice sowie eine hohe Beteiligungskultur.
Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

BEWERBUNG

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf ohne Foto an: johanna.baumgaertel [at] zeitraumexit.de (johanna[dot]baumgaertel[at]zeitraumexit[dot]de)


 

#88 I MIND YOUR STEP

Ein Mann im gelben T-Shirt und schwarzer Hose liegt auf dem Boden vor vier gelb-schwarzen Sprintern und streckt seinen Arm mit einer Nelke in der Hand in die Höhe.

TERMINE

21. Juli 2024: offizieller Beginn 10:00, T6, 18, 68161 Mannheim
21. – 26. Juli 2024: praktische Studien und Forschung
27. Juli 2024: öffentliche Präsentation
28. Juli 2024: Reflexion, Brunch und Abschlusstag, Abreise (15:00 Uhr)

ANMELDUNG + WEITERE INFOS

Für Anfragen, Bewerbungen und weitere Informationen schreiben Sie bitte an: pas [at] bbbjohannesdeimling.de (pas[at]bbbjohannesdeimling[dot]de)
Mehr Infos: https://performanceartstudies.com/pas-88/

Einsendeschluss für Bewerbungen: 21. Juni 2024

PREIS

Regulärer Preis: 100 €
(Preis beinhaltet NICHT die Reise- und Unterkunftskosten)

DAS PROJEKT

In Zusammenarbeit mit zeitraumexit in Mannheim werden die Künstler*innen BBB Johannes Deimling und Monika Deimling die 88. Edition von PAS | Performance Art Studies realisieren. Der Fokus des Performance Kunst Workshops liegt auf sich durch den Mannheimer Stadtraum bewegenden Performances.  

Aus künstlerischer Sicht bietet der öffentliche Raum ein enormes Forschungsfeld und eine lebendige Szenerie, um in ihr und mit ihr in einen künstlerischen Dialog zu treten. PAS #88 I MIND YOUR STEP ist an einer spezifischen Beobachtung des öffentlichen Raums interessiert. Wir wollen Kunstwerke schaffen, die in Bewegung sind und mit der Öffentlichkeit verschmelzen. Die Idee ist, die Vielfalt an Bewegungen und Bewegungsmustern der Stadtstruktur zu ergründen und daraus bewegte, nicht ortsgebundene Performances zu schaffen.

Der Titel des Workshops konzentriert sich auf die achtsame Erforschung des öffentlichen Raumes. Was ist in diesem gemeinsam genutzten Raum möglich und wie sehr können und müssen wir seine Grenzen ausloten? Mit einer Vielzahl an Übungen, Experimenten und Aufgaben erforschen wir das lebendige Miteinander auf den Straßen Mannheims. Wir wollen die Besonderheiten verstehen, aufmerksam beobachten und die gewonnenen Erkenntnisse für Performance-Arbeiten nutzen, die sich in diesem Raum bewegen.

Im Mittelpunkt von PAS #88 | MIND YOUR STEP steht die orts- und zeitspezifische Annäherung von performativer Kunstpraxis, Theorie und Philosophie in engem Zusammenhang mit dem Aspekt der Fortbewegung, des sich Bewegens und des Übergangs. Das Leben und die Struktur der charakteristischen Quadrate der Stadt Mannheim werden unser Forschungslabor sein. Wir werden den Stadtraum zu Fuß erkunden, entdecken und sein historisches, politisches, architektonisches und soziales Potential für Performancekunst in Bewegung nutzen.

LEHRENDE

BBB Johannes Deimling
Bildender Künstler (Performance Art, Film und Malerei), Gründer und künstlerische Leiter von PAS | Performance Art Studies.
https://www.bbbjohannesdeimling.de

Monika Deimling
Bildende Künstlerin (Fotografie, Stickerei und Film), Kreative Leiterin von PAS | Performance Art Studies.
https://www.monikadeimling.com

Foto PAS # 88: Monika Deimling


 

DEAF PERFORMER*IN / TAUBE PERFROMER*IN GESUCHT

TERMINE

01. - 04. Juli 2024: Gemeinsame Proben nach Absprache (Präsenz in Mannheim)
05. & 06. Juli 2024: Aufführungen in Mannheim
1. Juniwoche 2024: Vorbereitungstreffen für organisatorische und künstlerische Absprachen (online möglich, DGS-Dolmetscherin wird gestellt)

Der Aufwand wird vergütet.

ANMELDUNGEN + WEITERE INFOS

Haben wir Euer Interesse geweckt? Schickt uns eine formlose E-Mail mit einer kurzen Beschreibung, wer ihr seid und welche Vorerfahrungen ihr im Bereich Performance/Theater habt. Da das Projekt in Mannheim stattfindet und wir interessiert daran sind ein lokales Kollaborations-Netzwerk aufzubauen, freuen wir uns besonders über Interessierte aus der Umgebung.

Rückfragen und Bewerbungen (ab sofort) an:

Charlotte Arens für zeitraumexit e.V.
mail [at] charlotte-arens.de (mail[at]charlotte-arens[dot]de)

DAS PROJEKT

Am 05. und 06. Juli lädt FABULOUS STROLLING (AT) in Mannheim zu einem performativen Spaziergang ein. Vom freie Szene Theater zeitraumexit aus erkunden wir die Nachbarschaft und suchen mit fantastischen Erzählungen über die städtischen Landschaften nach Ideen, wie wir Gesellschaften voneinander abgrenzen und wie wir unserem Blick auf das Fremde begegnen wollen.

Für die Performance suchen wir eine*n Taube Performer*in/Deaf-Performer*in, welche*r den Spaziergang für Menschen die DGS sprechen zugänglich macht. In den Proben 01. - 04. Juli soll der Spaziergang gemeinsam mit der Künstlerin und Performerin ASJA gestaltet werden. Wir arbeiten in den Proben zusätzlich mit einer Dolmetscherin für Deutsche Gebärdensprache und Deutsch.

KÜNSTLERIN

ASJA ist Theatermacherin und beschäftigt sich auf, neben und hinter der Bühne mit spielerischen Formaten, die Fiktion und Alltag verschwimmen lassen. Sie studierte Arabistik in Marburg und Kairo, sowie Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Seit 2020 lebt und arbeitet sie in Frankfurt am Main als Performancekünstlerin, Dramaturgin und Mediatorin.
www.asja.works


 

DA GEHT DOCH WAS

Workshop mit Mitgliedern des Ensemble Divers für erwachsene Personen mit und ohne Behinderungen

Schwarz-weiß Bild von zwei Mädchen in Kleidern, die in die Luft springen. Ihre geflochtenen Zöpfe fliegen um ihre Köpfe.

TERMIN

20. Juli 2024 / 12-18 Uhr

ANMELDUNG + WEITERE INFOS

Anmeldung bis 12.Juli 2024 per Mail an mathis1walter [at] gmail.com (mathis1walter[at]gmail[dot]com)

Ort: zeitraumexit T6, 18, Mannheim
https://www.zeitraumexit.de/ensemble-divers

DAS PROJEKT

Wir suchen Menschen, die Performance und Theaterspielen kennenlernen oder sich weiter entwickeln wollen. Menschen mit Erfahrungen auf der Bühne sind ebenso willkommen wie Menschen, die noch am Anfang stehen. Wir bewegen uns, manchmal wird auch gesungen, manchmal tanzen wir, manchmal erzählen wir Geschichten. Wir suchen nach dem Schönen im kleinen und unscheinbaren, nach der Lust am Spiel.

Das Ensemble Divers ist eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderungen. Wir arbeiten schon einige Jahre zusammen. Bisher entstanden Performances, z.B.„Ewigkeitendegott“, der Film „Die Entscheidung“ oder das Performancestück „Angels“. „Ewigkeitendegott“ haben wir zuletzt im Februar im Kulturzentrum dasHaus in Ludwigshafen gezeigt.

LEITUNG

Gabriele Oßwald
Performancekünstlerin, Kuratorin, Projektmanagerin. 2001 gründete sie mit drei Kolleg*innen das Künstler*innenhaus zeitraumexit in Mannheim, das sie bis 2016 leitete. Seit 2017 ist Gabriele Oßwald wieder freiberufliche als Kuratorin, unter anderem für das Festival Impulse, als Künstlerin sowie im Projektmanagement tätig. Sie lebt in Mannheim.

Wolfgang Sautermeister
Performance-Künstler, Mitbegründer von zeitraumexit e.V. Mannheim und Mitglied der Künstlerischen Leitung bis 2016. Kurator von internationalen Ausstellungs- und Theater/Performance-Projekten  Lehraufträge für Performance und Kunst an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg bis 2016. Gastprofessur für Performance und Installation, Justus-Liebig-Universität Gießen 2008-2010. Seit 1998 Künstlerischer Leiter der Malwerkstatt für erwachsene Behinderte in der Lebenshilfe Bad Dürkheim. Gründung der Galerie Alte Turnhalle als Atelier und Ausstellungsraum. Zahlreiche auch internationale Ausstellungsprojekte mit Behinderten und Nicht-Behinderten Künstlern.

Foto Da geht doch was: via Gabriele Oßwald


 

NORMAL´NO

Open Call for Ukrainian artists based in the Rhine-Neckar region, Germany. / Open Call для українських художників/-ць з району Рейн-Неккар, Німеччина.

For more information please check the downloadable PDF documents at the end of this page. / Для отримання інформації українською мовою, будь ласка, завантажте документ внизу сторінки

DATES

June 14th: presence at the exhibition space for setup one day prior to the opening
June 14th - June 16th: exhibition

APPLICATIONS + FURTHER DETAILS

We‘re excited to hear your ideas! If you‘re interested in collaborating, send us an informal email with a brief description of your proposed piece/project and a link to your portfolio to Olena Kryvoruchko at alenka11mia [at] gmail.com (alenka11mia[at]gmail[dot]com) until 25.05.2024.

What we offer

  • Exhibition space at zeitraumexit
  • Technical support
  • Artist fee: 1000,- €

THE PROJECT

The war in Ukraine has shattered the sense of normalcy for its citizens and the world. While daily life inside the country somehow continues – routines, relationships, volunteering, works go on – the underlying uncertainty, fragility of one’s life, fears and trauma are undeniable.
NORMAL´NO is an audiovisual exhibition exploring life in contemporary Ukraine amidst the war. How did the full-scale invasion of Russia transform one’s city’s daily sound- and visual landscape, what did the situation change inside the people who are called Ukrainians, and what is their
„new normal“ — these are the main topics of the exhibition that takes place at zeitraumexit, Mannheim (June 14-16, 2024).

WHAT TYPE OF ARTISTS ARE WE LOOKING FOR?

We are looking for two collaborating Ukrainian artists that are currently based in the Rhine-Neckar region, who will provide new or existing artworks that fit the topic.

You could come from any field of Visual Arts, Performance or Media Art.
Please keep in mind that the exhibition space is limited. There is also already a planned installation that incorporates multi-channel sound, so if your proposed piece involves sound, it might need to be adapted for headphones use.

We‘re happy to discuss all details further.