zeitraumexit - Selbstdarstellung

zeitraumexit ist Mannheims Ort für ungewöhnliche Kunst. Seit 2000 zeigt das Künstlerhaus unter anderem Performances, Tanzveranstaltungen, Film- und Videokunst sowie Fotografie, Malerei  und (Comic)Zeichnung.  Neben internationalen Tanzproduktionen und Theaterfestivals realisiert zeitraumexit ca. 4 Veranstaltungen im Monat von Kunstpartys bis zu VJ-Stammtischen. Mit seiner Mischung aus Flair, Avantgarde und Anspruch zieht zeitraumexit ein Publikum an, das den genre-ungebundenen Kunstraum für seine Offenheit schätzt.

Mit seinem Festival Wunder der Prärie ist zeitraumexit Mitglied in der Festivalregion in der Metropolregion Rhein Neckar; verantwortet also eines der 15 Top-Festivals der Region.

zeitraumexit agiert lokal und international: zeitraumexit bietet lokalen und regionalen Künstlern eine Plattform, z.B. auf dem Festival 97m überm Meer. Gleichzeitig produziert zeitraumexit gemeinsam mit Partner-Häusern aus der ganzen Welt Theater– und Performancestücke, die international touren. zeitraumexit ist daher  auch in Berlin, Amsterdam und Wien ein Begriff.

zeitraumexit fördert den Nachwuchs vor und hinter der Bühne. Mit studentischen Werkschauen und Newcomerfestivals wie z.B. frisch eingetroffen ist zeitraumexit die erste Station auf dem Weg der Künstler von Morgen. Mit dem Programm zur Kulturellen Bildung leisten wir einen Beitrag auch benachteiligte Kinder– und Jugendliche den Zugang zu Kunst und neuen Ausdrucksformen zu ermöglichen.

zeitraumexit ist ein Begegnungsort für Menschen, die sich engagieren möchten in einer kreativen und lebendigen Atmosphäre. Hier trifft die Malgruppe auf das wöchentliche Vj-Treffen und die elektronische Musik und Darstellende Kunst.

zeitraumexit ist Sammelpunkt für verschiedene Genres und unterschiedliche künstlerische Herangehensweisen. Von Diskussionsrunden zu Performance, von Workshops zu Stammtischen, wir sind vielseitig und ein wichtiger Akteur in der Mannheimer Freien Szene.


zeitraumexit ist

·   ein Künstlerhaus
·   eine Galerie
·   ein Theater
·   ein Verein
·   ein international vernetzter Produktions- und Gastspielort für zeitgenössische Kunst


Künstler haben zeitraumexit vor 12 Jahren als private Initiative gegründet, um aktuelle Kunstformen nach Mannheim zu bringen. Das Ziel: Menschen für Neues zu interessieren, für internationale Live-Art, neue Tanz- und Theaterformen, für Intermediales und Überraschendes, das keinem Genre eindeutig zuordenbar ist, mit dem Blick des Künstlers zu reagieren auf das, was in der Stadt, in der Gesellschaft geschieht.

Heute ist das Haus immer noch privat, ist Bühne, Ausstellung, Installation, Tanz, Klub, Treffpunkt, ein Ort für Diskurse und Festivals. zeitraumexit ist mehr als die Summe seiner Veranstaltungen. Es lebt auch von dem Ort und seiner Atmosphäre und den Menschen, die dort sind.

zeitraumexit ist ein hybrider Ort der Kunst.



Mission & Vision

Nachwuchsförderung

Festival ‚Wilsonstraße‘ in Kooperation mit der Universität Gießen, Institut für Angewandte Theaterwissenschaft;

Festival ‚frisch eingetroffen‘ für internationale Live-Art

Ausstellungsprojekte, die durch Residenzen von Studierenden entstehen in Kooperation mit Hochschulen der Bildenden Kunst (Carte Blanche)

Praktika für Studenten (Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement)

Verankerung in Mannheim und der Region  /  Kulturelle Bildung

Festival ‚97m überm Meer‘— in Kooperation mit dem Theaterhaus TiG7

Zusammenarbeit mit Schulen (Schönauer Requiem, Spiel ohne Grenzen)

Zuhause für das Festival B-Seite

Treffpunkt für Musiker, VJs und andere Kunstschaffende der Region

Kooperationen mit dem Nationaltheater Mannheim, Alte Feuerwache Mannheim, Galerie Stoffwechsel, Kunsthalle Mannheim, Theaterhaus TiG7, Theater Felina  Areal u.a.

Internationale Vernetzung

Koproduktionen im Bereich Performance, Live-Art und Tanz

Outside the Box! – ein internationales Projekt mit Partnern aus 5 Ländern

Wunder der Prärie – internationales Festival für Live-Art und Kunst

Ausstellungsprojekte mit internationalen Künstlern (Zeichnung, Video)



Künstlerische Leitung: Gabriele Oßwald, Wolfgang Sautermeister, Tilo Schwarz
Presse- und Öffentlichkeit: Julia Siebert
Sponsoring und Creative Partnership: Antje Riethmüller
Verwaltung: Monika Dietrich
Projektleitung "Outside the Box": Isabella Kessel
Projektassistenz: Benjamin Bay
Technische Assistenz: Tim Oberstätter
Web und CMS: Robin Radtke

 

Stand: 18.02.2014