Logo zeitraumexit
 

A COOKING SHOW FROM ART TO DEATH / Säkularität

Endlich - Über das Sterben in der Gegenwart

Samstag, 20. Oktober  / 18 Uhr / Ort: zeitraumexit
Sonntag, 21. Oktober / 18 Uhr / Ort: EinTanzHaus
Freitag, 26. Oktober / 18 Uhr / Ort: zeitraumexit
Eintritt: 3 / 8 / 15 / 25 €

ACHTUNG: Am 26.10. herrscht wegen des Nachtwandels Fahrverbot im Jungbusch!

Endlich - Über das Sterben in der Gegenwart | 18. - 27. Oktober

Wie viel ist der Mensch wert? Welche Rolle spielen Bestattungsrituale in einer säkularen Gesellschaft? Wohin mit dem Tod?

Diesen Fragen geht das Kollektiv ongoing project in "A Cooking Show from Art to Death" nach. Jeweils zwei Expert*innen (Bestatter*innen, Theolog*innen, Bodyguards etc.) kochen und sprechen dabei über ihren Zugang zum Tod. Ist der Leichenschmaus zubereitet, wird mit dem Publikum nach einem Ritual gemeinsam gegessen.

TICKETS KAUFEN

 

Samstag, 20. Okt / 18 Uhr – Wert
Dorothee Dörr (Klinische Ethikberatung Uniklinik Mannheim) & Jörn Etzold (Prof. für Theaterwissenschaft)
Sidekicks: Marcus De Lima (Personenschutz), Prof. Dr. med. Timo Gaiser (Oberarzt, pathologisches Institut Uniklinik Mannheim), Harald Fröhlich (Direktor Mannheimer Versicherung AG)

Sonntag, 21. Okt / 18 Uhr – Religion

Inken Prohl (Prof. für Religionswissenschaft, Universität Heidelberg) & Kristian Fechtner (Prof. für Theologie)
Sidekicks: Talat Kamran (Leiter des Mannheimer Instituts für Integration und interreligiösen Dialog), Andreas Adam (Betriebsleiter Friedhöfe Mannheim), Zinovia Pantazidou (griechisch orthodoxe Gemeinde)

Freitag 26. Okt / 18 Uhr – Säkularität
Josefine Lammer (Leiterin des ambulanten ökumenischen Kinder- und Jugendhospizdienst CLARA, Mannheim) & Hannes Benedetto Pircher (Trauerredner, Schauspieler und Autor)
Sidekicks: Axel Hahn (Bestatter), Dominique Stöhr-Schmidt (Öffentlichkeitsarbeit Friedhöfe Mannheim), Matthias Haas (Friedhöfe Mannheim)

"Endlich - Über das Sterben in der Gegenwart" ist ein Projekt von zeitraumexit und EinTanzHaus.

Zurück zur Veranstaltungsübersicht